Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Archiviert
Autor Margit Klausner am 24. April 2013
4306 Leser · 97 Stimmen (-2 / +95) · 0 Kommentare

Planen und Bauen

Gemarkung Schwabing - Fl.Nr.845/5 - Bebauungsplan Nr. 1781 - § 11 Einfriedungen

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Ude,
bei der Planung eines Neubaugebietes wie „Parkstadt Schwabing“ haben sich wohl alle Beteiligten Gedanken darüber gemacht, welche Vorschriften für die Erteilung einer Baugenehmigung gelten sollten.
In unserem Fall hat sich die ausführende Wohnbaugesellschaft bis zur Übergabe der Eigentumswohnungen an die Vorgaben gehalten.
Die zuständige Hausverwaltung hat die inzwischen von mehreren Nutzern der Erdgeschoßwohnungen vorgenommen Einfriedungen zwar als eine ungenehmigte und nicht hinzunehmende Nutzungsart moniert; leider sind bis heute keine Konsequenzen erkennbar.
Auf unsere Anfrage an das Referat für Stadtplanung und Bauordnung erhielten wir die Antwort, dass mit der zur Verfügung stehenden Personalkapazität eine Überprüfung nicht durchgeführt werden kann.
Die zuständigen Sachbearbeiter haben darauf hingewiesen, dass zivilrechtlich schnell eine Lösung des Problems erreicht werden kann.
Dazu unsere Frage : Ist es wirklich gewollt, dass die Durchsetzung der Bestimmungen eines Bebauungsplanes auf einzelne Bürger übertragen wird ?
Mit freundlichen Grüßen - Familie K.

+93

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.