Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Archiviert
Autor Maria Käser am 14. April 2011
6103 Leser · 80 Stimmen (-1 / +79) · 0 Kommentare

Gesellschaft und Soziales

Ganztagsschule vs. B-Häuser

Sehr geehrter Herr Ude,
als Laimer Bürgerin bin ich ratlos und empört, über die Pläne der Stadt München an der Fürstenriederschule B-Häuser anstatt einem Erweiterungsbau der Schule bauen zu wollen. Es kann doch wirklich nicht sein, daß ständig in politischen Sonntagsreden die Wichtigkeit von Bildung und der schulischen Betreuung unserer Kinder die Rede ist. Dann gibt es nahezu eine perfekte Möglichkeit eine Schule dahingehend zu erweitern, in dem Sozialräume, Musikräume, Ausweichräume für die dann entstehende Ganztagsschule eingerichtet werden können. In Laim hat die Anzahl an "sozialen Einrichtigen" die letzten Jahre ständig zugenommen. Auch einige Bauprojekte der letzten Jahre wurde für sozial schwache Bürger geschaffen; z. B. Fischer-von-Erlach-Straße, am Hirschgarten; dieses Viertel braucht nicht noch mehr sozial schwache Familien, meist mit Migrationshintergrund; dieses Viertel braucht schulische Einrichtungen für bereits vorhandene Kinder und um dieses Viertel auch attraktiv für "Normalfamilien" zu erhalten bzw. zu werden. Viele der Laimer Bürger haben inzwischen das Gefühl, das es politisch gewollt ist, aus Laim ein zweites Hasenbergl zu machen. Ich hoffe, daß dieser Eindruck täuscht und bitte Sie sich dafür einzusetzen, daß an dieser idealen Stelle auch politische Taten folgen, die den öffentlichkeitswirksamen Ansprachen der Politiker folgen.
Wie sehen Sie diese Situation in diesem konkreten Fall?

Mit freundlichen Grüßen
K. Kneißl

+78

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.