Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Beantwortet
Autor Isabell Z. am 02. September 2009
9147 Leser · 16 Stimmen (-3 / +13) · 0 Kommentare

Gesellschaft und Soziales

Fundbüro der Stadt München

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
ich habe vor kurzem etwas in der S-Bahn liegen lassen. Daraufhin habe ich mich an das Fundbüro gewandt. Mir wurde die Tel-Nr. 0900 - 1990599 genannt, an die ich mich zu wenden hätte, wenn ich den verlorenen Gegenstand wieder bekommen möchte. Diese 0900er-Nummer kostet 56 ct. die Minute.

Meine Frage lautet: wieso ist die Stadt München, deren Dienste dem Bürger dieser Stadt zugute kommen sollen auf eine solche Abzocknummer angewiesen? Für mich ist das Fundbüro ein seriöser Dienstleister, von dem ich nicht erwarte, daß ich für eine Anfrage so hohe Gebühren zu zahlen habe. Das kann doch nicht sein. Bitte erklären Sie mir das. Vielen Dank!

+10

Über diesen Beitrag kann nicht mehr abgestimmt werden, da er bereits beantwortet wurde.

Antwort
von Christian Ude am 03. Dezember 2009
Christian Ude

Sehr geehrte Frau Zunn,

vielen Dank für Ihren Beitrag. Sie kritisieren, dass die Stadt München für Kontakte mit dem Fundbüro eine "Abzock-Telefon-Nummer" eingerichtet habe. Dieser Vorwurf ist an die falsche Adresse gerichtet. Denn das Fundbüro der Stadt München ist ganz normal über eine "städtische" Telefon-Nummer (233-....) erreichbar.

Die von Ihnen angeführte 0900-Nummer gehört der FundService-Hotline der Deutschen Bahn AG und ist kein Dienstleistungsangebot der Stadt München. Die Bahn unterhält eigene Fundbüros für den Fall, dass ein Gegenstand in der S-Bahn München oder in einem anderen ihrer Züge (also Verkehrsmitteln, die nicht von der städtischen Münchner Verkehrsgesellschaft MVG betrieben werden) verloren wurde.

Ich hoffe, Sie haben den verlorenen Gegenstand wenigstens wieder zurück erhalten.

Mit freundlichen Grüßen