Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Archiviert
Autor Gerhard Jäckel am 10. November 2009
4452 Leser · 15 Stimmen (-5 / +10) · 0 Kommentare

Sonstige

Führt die ABGELTUNGSSTEUER zu ungerechter Erhebung von Kindergarten-beiträgen ?

Sehr geehrter Herr Ude,
FRAGE: Hat die seit 01.01.2009 geltende ABGELTUNGSSTEUER
die gesamte Gebührenordung für Kindergartengebühren, basierend auf bisherigem Modell nach wirtschaftlicherLeistungsfähigkeit eines jeden Haushalts, nicht KOMPLETT zu einer aktuellen sehr UNGERECHTEN
Gebührensituation geführt ?

Begründung:
Rückwirkend seit 01.01.2009 gilt die Abgeltungugssteuer im Sinne einer abgegolten ist abgegolten/Regelung....KEIN Bürger ( insbesondere Besserverdiener) müssen seither diese Kapitaleinkünfte in den Steuererklärungen angeben, man senkt somit seine Progression UND ruscht uU in eine NIEDRIGERE Einkommensstufe/Kindergartenbeiträge PLUS - als Nebeneffekt- erhält man zusätzlich- obwohl nicht in Not- ZUGANG zu einkommens-abhängigen staatlichen Leistungen und ferner halbstaatlichen Förderprogrammen, bisher war dieses infolge der ADDITION von
Kapitaleinkünften evtl nicht möglich !

Kapitaleinkünfte sind somit für Besserverdiener in KEINEM STEUERBESCHEID 2009 (erhältlich ab Sommer 2010)mehr erkennbar, Banken stellen deshalb auch die teure Erträgnisaufstellung (abgegolten ist abgolten )EIN !!

Der DOOFE, SORRY, ist auch hier wieder der Wenigverdiener:
Er muß sich OUTEN, um die Differenz zwischen seinem angenommen Steuersatz von 15 % ggü bereits bezahlten 25 % über Einkommenssteuererklärungen zurückzuverlangen....dabei ruscht er evt in eine KALTE Progression UND - ZUSÄTZLICH- noch in eine HÖHERE Einstufung für die Berechnung der KIGA-Gebühren ?

FRAGE: Haben auch Sie in Ihrer Stadt diese mögliche UNGERECHTIGKEIT nach Einführung der ABGELTUNGSSTEUER entdeckt ?

WIE werden oder wollen SIE dieses Problem lösen ?

Ich freue mich auf IHRE Antwort und sende Ihnen beste Grüße aus NRW (hier scheint man dieses Problem noch nicht begriffen zu haben ?)

Mit frdl Grüßen
Gerhard Jäckel

+5

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.