Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Archiviert
Autor Peter Gründer am 26. Juni 2009
4880 Leser · 11 Stimmen (-3 / +8) · 0 Kommentare

Umwelt und Gesundheit

Feinstaubbelastung

Sehr geehrter Herr Ude,

warum werden bei den Bemühungen zur Reduzierung der Feinstaubbelastung in München, statt der kaum relevanten Feinstaubplakettenregelung, nicht effektivere Maßnahmen in die Wege geleitet?
Warum werden wider besseren Wissens weiterhin die ideologischen Ziele der Verkehrsflußbehinderung durch die Schaltung der Ampeln auf Ein-, und Ausfallstraßen sowie wichtigen Querverbindungswegen von "Roten Wellen" und "Pförtnerschaltungen" zu Lasten der Gesundheit der Bevölkerung verfolgt?

Da ein Kfz, egal welcher Bauart und Motorisierung, den größten Treibstoffverbrauch und somit auch Schadstoffausstoß beim wiederholten Anfahren und Beschleunigen produziert wäre es doch vom Ansatz her am effektivsten und auch kurz-, bis mittelfristig am realisierbarsten, die Feinstaubbelastung und den CO2-Ausstoß durch kontinuierlich fliessenden Verkehr zumindest in den Nebenzeiten, erheblich zu verringern.

Dass das Ziel, fliessender Verkehr, in Ihrer Behörde offensichtlich nicht erwünscht ist, sieht man am Besten in den verkehrsberuhigten Zeiten, in denen man bei max. Geschwindigkeit von 50 km/h von einer roten Ampel in die nächste fährt. (auch ohne der absolut sinnvollen Vorrangschaltung der öffentl. Verkehrsmittel).

Da diese Schaltungen von Ihren Behörden in dieser Form veranlaßt werden sollte es doch in Ihrem persönlichen Interesse als gewähltes Stadtoberhaupt liegen, die Gesundheit der Münchner Bevölkerung vor behördlich angewiesener, zusätzlicher Schadstoffbelastung zu schützen.

Ich freue mich sehr auf Ihre persönliche Meinung und Ausführungen zu diesem Thema.

Beste Grüße,
Peter Gründer

+5

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.