Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Beantwortet
Autor Renate Schröder am 30. Juni 2011
8267 Leser · 116 Stimmen (-20 / +96) · 0 Kommentare

Mobilität und Verkehr

Fahrradweg nach Garching Hochbrück

Sehr geehrter Herr Ude,

ich bin vor ca. 2 Jahren in das neue Wohngebiet Haidpark Fröttmaning gezogen und finde es schade, dass der Weg neben der U-Bahn nicht als Fahrradweg genutzt werden kann, da dies eigentlich eine sehr gute Verbindung nach Garching Hochbrück für Fahrradfahrer wäre. Leider ist er nach der Hälfte des Weges gesperrt, da dies Bundeswehr Gebiet ist.
Ist es geplant dies bald zu ändern, da andere Radwege nach Garching Hochbrück um einiges länger und nicht gut ausgeschildert sind.

Viele Grüße
Renate Schröder

+76

Über diesen Beitrag kann nicht mehr abgestimmt werden, da er bereits beantwortet wurde.

Antwort
von Christian Ude am 10. November 2011
Christian Ude

Sehr geehrte Frau Schröder,

der Schotterweg westlich der U-Bahnlinie U6 zwischen dem neuen Wohngebiet am Admiralbogen (Kieferngarten) und dem Schleißheimer Kanal ist seit Sommer 2011 für den Fuß- und Radverkehr durchgängig geöffnet. Damit besteht inzwischen, wie im Verkehrsentwicklungsplan-Radverkehr (VEP-R) und dem Realisierungsnetz Radfahrverbindungen vorgesehen, eine neue, direkte Fuß- und Radverkehrsverbindung zwischen dem Münchner Norden und der Stadt Garching.


Bis in den Sommer hinein war dieser Weg im Abschnitt zwischen der A99 und dem Schleißheimer Kanal noch Teil des Militärischen Sicherheitsbereichs mit dem Standortübungsplatz der Bundeswehr. Zwischenzeitlich wurde der Weg, der zugleich auch als Notweg für die U-Bahn dient, aus dem Sicherheitsbereich ausgenommen und der Allgemeinheit zugänglich gemacht.


Der Weg wurde hierzu von der Bundeswehr-Wehrbereichsverwaltung Süd an die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben abgetreten, die derzeit mit der Stadt Garching über den Verkauf dieses Wegeabschnittes verhandelt. Bislang wurde für die Dauer eines Jahres ein Vertrag mit der Stadt Garching zur Übernahme des Unterhalts und der Verkehrssicherung geschlossen. Die vormals vorhandenen Schranken wurden entfernt, die Sperrschilder versetzt und der Weg mittels Hinweisschildern als Privatweg der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben - Benutzung für Fußgänger und Radfahrer auf eigene Gefahr - ausgeschildert. Der Weg wurde von der Bundeswehr hierzu in einen verkehrssicheren, abschnittsweise allerdings sehr grobschotterigen und damit nur bedingt fuß- und radverkehrstauglichen Zustand versetzt.

Die Stadt Garching hat nun Ende Oktober den Wegebelag in diesem Abschnitt radfahrtauglich hergestellt. Damit ist nun auch auf der Westseite der U-Bahnlinie U6 eine durchgängige Fuß- und Radwegeverbindung Richtung Garching-Hochbrück gewährleistet.

Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Freude beim Radeln!

Mit freundlichen Grüßen