Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Archiviert
Autor C. Schramm am 02. September 2013
2952 Leser · 51 Stimmen (-19 / +32) · 0 Kommentare

Mobilität und Verkehr

Fahrlässige Zone-30-Regelung am Bavariaring

Sehr geehrter Herr Ude,

ich fahre aktuell regelmäßig von der Beethovenstraße auf den Bavariaring und muss mich über die derzeitige Vorfahrtsregelung doch sehr wundern. Dass einem aus der Beethovenstraße kommend die Vorfahrt genommen wird, ist eher die Regel als die Ausnahme. Regelmäßig erlebe ich auch brenzlige Situationen, bei denen beispielsweise Fahrradfahrer auf dem Bavariaring anhalten, um korrekt die Vorfahrt zu gewähren, und das nachfolgende Fahrzeug, nicht damit rechnend, gerade noch so zum Stehen kommt.

Dass den Verkehrsteilnehmern die Vorfahrtsregelung dort nicht klar ist, kommt nicht von ungefähr: In den Bavariaring münden insgesamt fünf Straßen. Insgesamt wirkt der Bavariaring den Querstraßen durchgehend klar übergeordnet. Trotz Zone-30-Regelung regeln an zwei dieser Kreuzungen Ampelanlagen den Verkehr. Und offenbar galt auf den übrigen Kreuzungen früher explizit Vorfahrt für den Bavariaring.

Das alles lässt die Zone 30 natürlich recht absurd wirken, was sich wohl auch das Amt dachte und die die Vorfahrt regelnden Zeichen kurzerhand entfernen lies. Nun ist das Chaos perfekt und ich halte es nur für eine Frage der Zeit bis hier Schlimmeres passiert.

Wann kommt die aktuelle Regelung weg? Wie kann es überhaupt sein, dass so etwas absurdes und fahrlässiges entsteht? Ich wundere mich auch sehr darüber, dass das trotz in der Beethovenstraße ansässiger Polizeiinspektion bisher nicht geändert wurde. An den Beamten müssten ja ebenso regelmäßig die Fahrzeuge von links vorbeibrausen, wenn sie auf den Bavariaring einbiegen wollen.

Gruß

+13

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.