Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Archiviert
Autor R. Unterburger am 21. Oktober 2009
4540 Leser · 13 Stimmen (-7 / +6) · 0 Kommentare

Mobilität und Verkehr

Fahradfahrer auf den Gehwegen

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

leider ist es mit zunehmender Tendenz so, dass man kaum noch einen Schritt auf den Bürgersteigen oder auf den als Fußwegen ausgewiesenen Wegen in den Parks (z.B. Maximiliansanlagen), machen kann, ohne von Fahrradfahrern belästigt, bzw., noch schlimmer, gefährdet zu werden. Selbst in den Fussgängerzonen läuft man Gefahr von einem Radfahrer touchiert zu werden. Ich halte es von daher für ein falsches Signal, dass immer mehr Fußgängerwege auch für Radfahrer freigegeben werden. Schließlich muss man ja nicht jeden Weg mit dem Fahrrad zurücklegen, auch zu Fuß gehen ist eine Option, sollten Sie auch mal versuchen. Oft ist es so, dass einem eine ganze Familie auf Fahrräder begegnet, die vehement ihr vermeintliches Wegrecht einfordert. Das kann doch nicht sein. Ich weiß, daß Kinder bis 8 Jahre auf dem Gehweg fahren dürfen. Wenn aber ein, sagen wir mal 12jähriger, mit einem Mountainebike über den Gehweg brettert, stellt das eine ernsthafte Gefährdung für Fußgänger dar. Ihre werte Meinung zu dieser Thematik würde mich interressieren, wenn möglich, nicht der übliche, sowohl als auch Politikerjargon, soweit Ihnen das möglch ist.

Hochachtungsvoll
Richard Unterburger
(a münchner Gwachs und ehemaliger SPD Wähler)

-1

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.