Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Archiviert
Autor Maria Schmidt am 11. September 2009
5469 Leser · 10 Stimmen (-9 / +1) · 0 Kommentare

Gesellschaft und Soziales

Erst obdachlos, dann Hilfe ?

Sehr geehrter Herr Ude,
in einer sep. mail übersende ich Ihnen
1. ein Attest meines Hausarztes
2. Schriftverkehr mit den Angestellten der Arge

Meine Frage - wie im Betreff ersichtlich - ist:

Muß ich denn tatsächlich erst obdachlos sein, um eine Zustimmung für eine Wohngeldübernahme der Stadt München zu erhalten?
Ich bin kein Sozialabzocker, möchte eine vernünftige Arbeit, bin gesund
und habe einen "Fehlgriff" mit dem Umzug von Bayern nach Göttingen in 2007 gemacht. Dort machte ich eine Fortbildung eines öffentlichen Bildungsträgers (EU+ BUPNET + Arge) zur WEllnessmanagerin. Von allen 15 Kursteilnehmern bekam keiner weder ein Praktikum noch einen Arbeistplatz (6 Monate Vollzeitschulung). Meiner MEinung nach werden hier öffenltiche Gelder für Dozenten und Einrichtungen missbraucht, die dem eigentlich Bestimmten nichts bringen. Fordern und Fördern. Was nun ? Nun sitze ich hier in Niedersachsen, mein Herz schlägt aber für Bayern und ich wurde innerhalb der verg.2 Jahre psychisch krank (Deppressionen, burn-out), so daß ich für 6 Wochen in eine psychosomatische Klinik ins Allgäu muße (nächster Kostenträger: Krankenkasse), obwohl mir das herzlich wenig brachte.
Mir wurde also wieder nicht unbedingt geholfen. mir hilft eine ARBEIT und ein gesundes soziales Umfeld. DAS WEISS ICH NUN.

Doch leider nur Steine im Weg . . .
Bitte helfen Sie mir!

-8

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.