Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Archiviert
Autor rabea hashagen am 05. Juni 2013
3758 Leser · 67 Stimmen (-1 / +66) · 0 Kommentare

Freizeit und Sport

Entsorgungsstationen für Campingfreunde

Sehr geehrter Herr Ude!

Ich bin jetzt auch Besitzerin eines Wohnmobils weil ich das schöne München und Bayern erkunden und genießen möchte.
Nun habe ich erste Fahrten gemacht (ich lebe in München) und muss feststellen wie schwer es ist hier in München zu entsorgen. Damit meine ich das Schmutzwasser und den Inhalt des Chemieklos angemessen "loszuwerden".
Meine Recherche im Internet hat ergeben dass es schon mal mehr Stationen gab, aber einige davon geschlossen wurden. So bleiben einem in den Sommermonaten die Alianz-Arena, Riem und der Campingplatz Thalkirchen. Das ist sehr wenig wenn man in der Innenstadt wohnt und deshalb nicht zig Kilometer fahren möchte. Aber sei es drum, immerhin. Da ich in Sendling wohne, kann ich mich nicht beschweren, der Campingplatz ist toll.
Nun aber meine eigentlich Frage:
Wäre es möglich vor dem Campingplatz oder am besten auch an anderen Orten sogenannte "Ver- und Entsorgungsanlagen" aufzustellen? Diese gibt es überall in Deuschland und sie sind spitze. Sie brauchen wenig Platz und halten die Umwelt sauber, was mein Hauptargument ist. Ausserdem sind sie nicht teuer in der Anschaffung. Das eigentliche Argument ist aber, dass der Campingplatz ab November geschlossen ist und es bei der Alianz-Arena auch Einschränkungen gibt. Wohin also mit den Flüssigkeiten?

Ich würde mich freuen und erkläre mich auch gerne bereit Sie bei der Organisation zu unterstützen.

Mit freundlichen Grüßen
Rabea Hashagen

+65

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.