Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Archiviert
Autor Renate Weber am 04. Mai 2009
4860 Leser · 48 Stimmen (-14 / +34) · 0 Kommentare

Bildung und Kultur

dreifache Mutter

Sehr geehrter Herr Ude,
ich bin Mutter von drei Kindern und eigentlich bin ich auch noch Lehrerin an einer Hauptschule..... Meine Söhne besuchen Schule und Kindergarten. Für meine im November geborene Tochter benötige ich nun einen Krippenplatz, da mein Arbeitsantrag schon eingereicht ist und auch genehmigt wurde.Ja, ich habe mich rechtzeitig angemeldet und zwar an dem Tag, an dem der Schwangerschaftstest positv war, saß ich in der Krippe zur Vormerkung. Nun bekomme ich leider nur Absagen von den städtischen Krippen. Ja, ich weiß es gibt auch Tagesmütter, aber die kann ich leider nicht bezahlen. Nein, die Großeltern stehen leider nicht zur Verfügung, da sie zu weit weg wohnen. Ja, auch die privaten Einrichtungen haben mir Absagen zugeschickt.
Ich weiß, dass hier im Viertel Krippen geplant sind. Leider eröffnen die erst in 2011: da kommt meine Tochter fast in den Kindergarten. In den Krippen in denen ich mich angemeldet habe wurde mir eine Warteliste von 800 Anmeldungen präsentiert.
München braucht Lehrer - ich benötige einen Krippenplatz....und auch 800 andere Familien in meiner Umgebung... bitte tun Sie etwas. Muss man eine Krippe wirklich drei Jahre lang planen?
Kann es wirklich sein, dass eine dreifache Mutter nicht unterstützt wird? München ist zu teuer,als dass ich es mir leisten könnte länger zu Hause zu bleiben. Mit noch einem winzigen Funken Hoffnung, dass ich mein Baby nicht mit in den Unterricht nehmen muss
Mit freundlichen Grüßen
Renate Weber

+20

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.