Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Archiviert
Autor Barbara Trost am 12. Oktober 2009
4627 Leser · 8 Stimmen (-3 / +5) · 0 Kommentare

Politik und Verwaltung

Bürgerpflichten schwer gemacht

Sehr geehrter Herr Ude,

ich werde in Kürze mit meinem kleinen Sohn innerhalb Haidhausens umziehen. Da ich kurz nach dem Umzug beruflich unterwegs sein werde, wollte ich meiner Bürgerpflicht (Ummeldung innerhalb von fünf Tagen) rechtzeitig nachkommen und uns ein paar Tage vorher zum eigentlichen Umzugstermin ummelden. Pech gehabt, erklärte mir die Dame im Bürgerbüro, ihr PC nehme nicht einmal das Daum von morgen für die Ummeldung. Da ich mit dem Umzug auch meine Lohnsteuerklasse ändern lassen kann, gilt auch hier erst einmal: Pech gehabt.
Melden Sie sich doch einfach jetzt schon um, meinte die Dame im Bürgerbüro. Pech gehabt, die neue Wohnung ist noch bewohnt. Da kann ich doch nicht einfach meinen Namen auf den Briefkasten kleben, oder?
Zwei Tage später erhielt ich einen Rückruf wegen meiner rechtzeitig neu beantragten Parklizenz. Pech gehabt, erklärte mir der zuständige Herr, sein Computer stelle die Anfrage, ob ich bereits umgemeldet sei und er könne den Antrag erst bearbeiten, wenn ich mit der neuen Adresse gemeldet sei. Welche Chance habe ich nun: teure Parktickets ziehen, während meiner beruflichen Abwesenheit Knöllchen sammeln? – Meine Garage ist jedenfalls zum Umzugstermin gekündigt!

Sehr geehrter Herr Ude, warum darf ich mich nicht wenigstens eine Woche vor dem Umzug zu diesem Stichtag ummelden?

Freundlichen Gruß
Barbara Trost

+2

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.