Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Archiviert
Autor Kolja Huneck am 16. April 2012
3950 Leser · 77 Stimmen (-3 / +74) · 0 Kommentare

Mobilität und Verkehr

Bei Nässe Grün

Sehr geehrte Stadtverwaltung,
Ich bin ein 17-jähriger Münchner Schüler und möchte mich mit folgender Nachricht an die Aktion "Radlhauptstadt München" wenden:

Ich habe aus dem Greenpeace-Magazin von einer Initiative aus dem niederländischen Groningen gehört. Dort haben sich die radfahrenden Bürger zusammengeschlossen um durchzusetzen, dass bei Regen und Schnee den Radfahrern und Fussgängern die Geh- und Fahrerlaubnis an Ampeln verlängert wird.
Ich finde diesen Schritt eine wichtige Anerkennung der regenerativ-mobilen Menschen und auch nach der Einführung im besagten Groningen haben sich die Autofahrer nicht negativ äußern können. Alle Beteiligten fanden die Initiative hilfreich um den Radverkehr zu fördern und ihn einen Anklang in der breiten Gesellschaft zu geben. Natürlich bin ich mir bewusst, dass dies ein gewisser technischer Aufwand ist, jedoch an wichtigen Radverkehrsadern wäre dies als Pilotprojekt machbar.
Ich würde mich so eine Verbesserung der Verkehrslage in München sehr wünschen. Leider ist folgender Artikel in niederländisch, aber er erzählt auch von dem Anklang in der Gesellschaft: http://www.fietsen.123.nl/entry/13278/nu-ook-regensensore...
Wieweit sehen Sie die Arbeit in den Niederlanden auf die Landeshauptstadt übertragbar?
Vielen Dank für die Auseinandersetzung mit dieser Nachricht und die vielen vergangenen Aktionen um den Radverkehr zu fördern!

Kolja Huneck,
München

+71

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.