Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Archiviert
Autor Claudia Hofstadt am 16. September 2010
6242 Leser · 93 Stimmen (-11 / +82) · 0 Kommentare

Mobilität und Verkehr

Baustelleneröffnung am 1. Schultag - Schulwegsicherheit

Sehr geehrter Herr Ude,

gestern passend zum Schulbeginn, wurde in der Oberföhringer Strasse (Bogenhausen/Oberföhring) fast direkt vor der Grundschule eine ziemliche große Straßenbaustelle eröffnet, die die Schulwegsicherheit der Kinder stark beeinträchtigt. Es gibt zwar einen schmalen auf der Fahrbahn abgegrenzten Fußgängerbereich, aber dieser wird u.a. von entgegenkommenden Fahrrädern sehr gefährlich. Unabhängig davon können die Begrenzungsständer bei Gedränge relativ leicht umkippen. Auf der gegenüberliegenden Strassenseite wurde das Material für die Baustelle gelagert und herumfahrende Bagger sind auch hier eine Gefahr für die Kinder auf dem Bürgersteig.

Ich bitte Sie nun - da die Stadt wie auch die MVG (die angeblich die "Schuldigen" sind) nicht besonders auskunftswillig sind - folgende Punkte zu klären:

1. Wer baut hier und wielange soll diese Baustelle bestehen? Es gibt hier keinerlei Hinweisschilder rund um die Baustelle. Ist das rechtens?
2. Wie kann es sein, dass selbst die Polizei (auch die, die gestern vor Schule Dienst hatten) gestern in der Früh noch nichts von dieser Baustelle wusste, die gerade in Betrieb genommen wurde und das am ersten Schultag?
3. Warum wurde mit der Baustelle gerade zum Schulbeginn angefangen, wenn doch die ganzen Sommerferien zur Verfügung standen. Auf die Baustelle in unserer Ecke wäre es auch nicht mehr angekommen.

Uns Eltern ist das ganze unbegreiflich wie die Sicherheit der Kinder so aufs Spiel gesetzt werden kann, unabhängig von der Tatsache, dass dadurch praktisch keine Parkplätze mehr zur Verfügung stehen, wenn man die Kinder abholt und an diesem Nadelöhr der Verkehr dadurch extrem wird, da nur eine Fahrspur zur Verfügung steht mit jetzt 3 Ampeln hintereinander.

Ich bedanke mich für Ihre Stellungnahme auch im Namen der anderen Eltern der Grundschule an der Oberföhringer Strasse 224.

Mit freundlichen Grüßen

Claudia Hofstadt

+71

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.