Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Archiviert
Autor Dietmar Ehinger am 12. November 2010
5013 Leser · 70 Stimmen (-0 / +70) · 0 Kommentare

Planen und Bauen

Baukultur und Städteplanung

Sehr geehrter Herr Ude,

herzlichen Dank, dass Sie uns Anwohneren hier die Möglichkeit geben, sich zu Situationen in unserer Stadt zu äußeren. Sicherlich sind es meistens Beschwerden und keine Lobpreisungen, die Sie hier zu hören bekommen.

Hier mein Anliegen
Meine Beobachtung in den letzten 10 Jahren ist ein zunehmenden "architektonische Unterkühlung" in unserem schönen München. Wenn Sie z.B. die Lansbergerger Straße entlang fahren und die neuen Gebäude auf sich wirken lassen, finden Sie dann, dass diese einladend sind und freude am Wohnen oder Arbeiten vermitteln?

Ich selbst mache Feng Shui und raumpsychologische Beratungen und weiß, welche Wirkung ein Gebäude hat und welche Menschen - bzw. welchen "Geist" es anzieht. Mit jeder baulichen Veränderung erzeugen wir ein Milieu, mit dem wir dann leben müssen.

Ein positives Beispiel ist das Neubaugebiet Ackermannbogen. Hier ist es gelungen durch eine architektonische Vielfalt Menschen anzuziehen, die ein kreatives, buntes Zusammenleben zelebrieren. Ja, vielleicht ist es die Vielfalt in der Architektur, die einer Stadt das Leben einhaucht und nicht die eintönigen, mit Glasfasaden behängten Kastenbauten.

Meine Frage und Bitte: Haben Sie die Möglichkeit, auf diese Situation Einfluss zu nehmen? Wollen/Können Sie etwas unternehmen, dass München eine Stadt mit Herz bleibt?

Herzlichen Dank für Ihre Zeit
ich freue mich von Ihnen zu hören

Mit besten Grüßen
Dietmar Ehinger

+70

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.