Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Archiviert
Autor Rüdiger Bergmann am 15. Oktober 2012
5310 Leser · 107 Stimmen (-5 / +102) · 1 Kommentar

Gesellschaft und Soziales

Amazon

Sehr geehrter Herr Ude,

Amazon verkauft, unbeeindruckt von Protesten, immer noch Nazimusik, und -bücher. Unter den angeboten Büchern befindet sich auch eins, dass auf dem Index steht, wegen Volksverhetzung.

Die Landeshauptstadt München bietet Produkte zum Verkauf über Amazon an. Ich möchte Sie bitten, den Verkauf von Produkten der Stadt München über Amazon so lange zu unterbinden, bis sich Herr Jeff Bezos bereit erklärt, keine Naziprodukte mehr über seinen Internetdienst zu veräußern. Schön wäre parallel dazu eine Erklärung darüber auf muenchen.de.

Der AJC (American Jewish Committee) hat diesbezüglich gegen Amazon Strafanzeige erstattet. Siehe hierzu:

http://www.shortnews.de/id/777878/Amazon-vertreibt-Nazi-B...

Wir sollten uns solidarisch mit ihnen zeigen.

Ich möchte hier nicht das Thema zu sehr in die Länge ziehen. Von der Komplexität dessen können Sie sich vergewissern, falls Sie am Ende des Beitrages über Amazon beim Internetlerxikon Wikipedia, sich einige der hinter den Links befindlichen Zeitungsbeiträgen durchlesen.

Der Link dazu:

http://de.wikipedia.org/wiki/Amazon.com

Ich freue mich auf eine Antwort und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Rüdiger Bergmann

+97

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.