Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Archiviert
Autor Anne Overkamp am 13. Mai 2013
3630 Leser · 79 Stimmen (-5 / +74) · 2 Kommentare

Sonstige

Als Frau keine Möglichkeit aufs WC zugehen!!!

Sehr geehrter Herr Ude,

ich möchte Ihnen die Frage stellen!!
Wir waren am 10.05.2013 auf dem Marienplatz als großer FC Bayern Fan um ca.14:00 Uhr um einer der vorderen Plätze zu ergattern den wir auch hatten um dem FCB zu bejubeln für Ihre Leistung, gegen 19:00 Uhr hatten wir ein menschliches Bedürfnis haben uns durch die Menge auf den Weg gemacht als wir endlich angekommen waren sagte man uns keine möglich aufs WC zugehen wenn wir raus gehen kommen wir nicht mehr rein.3 Meter von uns pisselten die Jungs /Männer an die Wand des Cafe's Wörmers für Frauen keine Möglichkeit da unser Bedürfnis immer stärker wurde sind wir aus der Absperrung raus und nicht wieder hinein gekommen sehr sehr enttäuschend für München mit den vielen Event Angeboten an uns Frauen und Ihren Bedürfnissen wird fast nie gedacht.Da ich FCB Fans zu Besuch hatte bin besonders Ich aber auch meine Bekannten enttäuscht.Das nicht daran gedacht wird für uns Frauen eine Möglichkeit zu schaffen.Ich bin heute noch enttäuscht über die Situation.Ich hoffe das bei dem Event CL Finale Bayern -Dortmund bei den Public V. an die weiblichen Fans gedacht wird.

Warum wird an solchen Veranstaltungen nicht mehr an Dixie WC'S aufgestellt???

Mit freundlichen Grüßen

Anne Overkamp

+69

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.

Kommentare (2)Schließen

  1. Autor Christoph Müller
    am 14. Mai 2013
    1.

    Hallo Anne,
    das ist eben die Tücke des Menschen... Veranstalter war ja der FC Bayern, wenn dann die eben Dixi-Klos aufstellen müssen und nicht die Stadt! Aber war wohl nicht notwendig, weil die eigentliche Veranstaltung ein bis zweieinhalb Stunden geplant war. Und wo hätte man diese aufstellen sollen? Dass du danach auch deinen Platz wieder bekommst, ist auch nicht sicher... Denke, da kann man niemanden den Vorwurf machen!
    Gruß
    CM

  2. Autor Michael Kohlhaas
    am 31. Mai 2013
    2.

    Hallo Frau Müller,

    seien Sie froh das Sie nicht auf die Toilette gegangen sind, denn die ist unzumutbar und dazu gab es hier vor nicht allzu langer Zeit auch einen Beitrag. Es findet sich angeblich kein Anbieter, der bereit wäre die Toiletten zu warten. Wenn Sie das gesehen hätten würden Sie sich vielleicht noch einmal überlegen dem berühmten Fussballverein zuzujubeln, oder doch lieber ihrem Heimatverein.

    Ihre Behauptung: "an uns Frauen und Ihren Bedürfnissen wird fast nie gedacht" kann ich nicht nachvollziehen, da unsere ganze Gesellschaft, zumindest die Konsumgesellschaft, nach den Frauen ausgerichtet ist, oder haben Sie schon mal ein reines Bekleidungsgeschäft für Männer gesehen, ausser 2, dreien vielleicht und da tummeln sich oft Frauen die "für ihre Männer einkaufen".

    Alle Modegeschäfte die man bald schon nicht mehr sehen kann, richten sich "nach den Bedürfnissen der Frauen." Haben Sie schon mal in die Kaffeehäuser geblickt ? Da sitzen 2/3 Frauen, denn die Männer müssen ja das Geld verdienen. Also alles schön im Rahmen lassen und viel Spaß am Sonntag wenn es wieder was zu feiern gibt, zumindest für die, die meinen sich mit dem berühmten Fussball Verein identifiizieren zu müssen oder daran teilhaben wollen.

    Mit freundlichem Groß

    Michael Kohlhaas

  3. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.